Sozial- und Gesundheitswesen

Wer sich bildet, kommt weiter. Im sozialen Sektor sind gute Mitarbeiter gefragt wie nie. Die Kolping Akademie bietet qualifizierte Kurse.

Ergänzungskraft in der Mini-Kita / in bayerischen Kindertageseinrichtungen

Ergänzungskraft in der Mini-Kita / in bayerischen Kindertageseinrichtungen

Diese Qualifizierung umfasst den Block B (d.h. Modul 3 und 4) im Rahmen des neuen Weiterbildungskonzepts des Staatsministeriums für Arbeit und Soziales.

Sie zielt darauf ab, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf dem Weg zu ihrer professionellen Rolle als Ergänzungskraft zu begleiten und gezielt für ihre Tätigkeit in ihrer Handlungskompetenz zu stärken. Die Grundlagen aus Block A werden hier aufgegriffen, vertieft und ergänzt um Kompetenzen, die es braucht, um zunehmend selbstständig pädagogisch zu planen, zu handeln und zu reflektieren.

Im weiteren Verlauf fokussiert die Weiterbildung auf die zentralen Aufgaben und Herausforderungen der Tätigkeit als Ergänzungskraft und legt einen Schwerpunkt auf die Begleitung von Lernprozessen. Außerdem werden Inhalte aus den vorangegangenen Modulen vertieft und im Hinblick auf die Prüfung und Vorstellung eines Praxisprojekts ausdifferenziert. Besonders in den Blick genommen werden dabei die unterschiedlichen Bedürfnisse von Kindern vor dem Hintergrund der individuellen Entwicklung und Inklusion.

Inhalt

Modul 3
- Stärkung des eigenverantwortlichen pädagogischen Reflektierens, Handeln und Planens
- Stärkung der Kompetenzen im Hinblick auf die Rolle als Ergänzungskraft
- Stärkung der Kompetenzen im Hinblick auf gruppenbezogene pädagogische Prozesse
- Stärkung der Kompetenzen und Haltung im Hinblick auf Partizipation der Kinder und Familien, Umgang mit schwierigen pädagogischen Situationen und gezielterem Verständnis von kindlichen Bildungsprozessen
- Stärkung der Kompetenzen im Hinblick auf Schlüsselprozesse (Beobachten und Dokumentieren, Bildungspartnerschaft, Übergänge etc.)

Modul 4
- Pädagogische Professionalität und Sicherheit als Ergänzungskraft erwerben und fortlaufend reflektieren (Verantwortungsbereich, Team, eigene Rolle und Kompetenzen)
- Eine vertiefte Vorstellung der Bildungsbereiche entwickeln und wie diese in den unterschiedlichen Bildungsorten gezielt und mit hoher Interaktionsqualität gestärkt werden können
- Differenziertere Reflexion über die eigene pädagogische Haltung und Praxis
- Routinen im Hinblick auf Schlüsselprozesse entwickeln und regelmäßig reflektieren
- Zunehmend differenzierter Blick auf Bildung, Lernen und Entwicklung
- Pädagogisches Handeln in unterschiedlichen pädagogischen Arbeitsfeldern und mit unterschiedlichen Altersgruppen

Zielgruppe

Assistenzkräfte und Hilfskräfte in Kitas, die sich zur Ergänzungskraft weiterbilden möchten. (Modul 3 qualifiziert für eine Tätigkeit in der Minikita, Modul 4 für die Arbeit in bayerischen Kindertageseinrichtungen allgemein.)

Durchführung

Unterrichtsort
Der Präsenzunterricht findet zu gleichen Teilen an der Kolping Akademie in Neu-Ulm und an der Kolping Akademie in Augsburg statt. Die Lehrgangsleitung erfolgt durch Neu-Ulm.

Ihre Dozentin:
Martina Zeller ist als Multiplikatorin vom bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales zertifiziert und somit speziell für diese Weiterbildung qualifiziert und zugelassen. Sie ist staatlich anerkannte Erzieherin sowie Fachwirt/in Erziehungswesen (KA), verfügt über jahrelange Lehrerfahrung und absolviert derzeit ein Studium zur Kindheitspädagogin.

Förderung

Die Fortbildungen für pädagogisches Personal in Kindertageseinrichtungen werden durch den Freistaat Bayern mit Haushaltsmitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

StMAS

Voraussetzung

In Modul 3 können Teilnehmende einsteigen, die entweder das Modul 2 erfolgreich abgeschlossen haben oder eine mindestens zweijährige Berufsausbildung absolviert haben. Zudem müssen alle Teilnehmenden folgende Nachweise erbringen:
- Abschluss der Mittelschule oder höher
- einen Nachweis über einschlägige Praxiserfahrung im Umfang von mindestens 800 Stunden (in einer Kita, im schulischen Ganztag, der Tagespflege o. Ä.),
- Mindestalter 21 Jahre,
- sowie (bei ausländischen Teilnehmenden) den Nachweis
ausreichender Sprachkenntnisse (mind. B2 Niveau).

Zudem ist die Bestätigung des Arbeitgebers über die Zusage eines Arbeitsplatzes in einer Mini-Kita, Kita, im schulischen Ganztag oder einer Großtagespflege zu Beginn der Qualifizierung erforderlich.

Methoden

Der Kurs findet im Blended Learning-Format statt, mit
Präsenzveranstaltungen (in Neu-Ulm und Augsburg), Online-Workshops sowie flexiblen Einheiten im selbstgesteuerten Lernen. Mit Kurzvorträgen, Diskussionen, Gruppenarbeit, Fallarbeit, Selbstreflexionsübungen sowie Videofeedback werden die Inhalte praxisnah und transferorientiert erarbeitet.

Abschluss

Ergänzungskraft in der Mini-Kita (nach Modul 3) sowie Ergänzungskraft in bayerischen Kindertageseinrichtungen (nach Modul 4, d.h. bei Abschluss der Weiterbildung)

Allgemeine Info

Qualifizierungen im Rahmen der Weiterbildungsinitiative des StMAS und des IFP
Die Kolping Akademien organisieren bayernweit und gemeinsam mit zertifizierten Multiplikator*innen die Qualifizierungen im Rahmen des neuen Weiterbildungskonzepts des Staatsministeriums für Arbeit und Soziales. Dadurch bieten sich nun vielfältige und berufsbegleitende Aufstiegsmöglichkeiten, von der Tagesmutter über die Ergänzungskraft zur Fachkraft.

Ausschreibung des Lehrgangs auf der Webseite des StMAS
Hier geht es zur detaillierten Ausschreibung der Weiterbildung auf der Webseite des StMAS.

Persönliche Beratung

Die Kolping Akademie
Reuttier Straße 41
89231 Neu-Ulm

Jessica Detemple
Telefon: 0731 97480 46 oder 0170 9223588
 

Anfrage per E-Mail

jessica.detemple@die-kolping-akademie.de

Termine

11.03.2023 - 26.04.2024
Neu-Ulm/Augsburg
Kurs-Nr.: 23TU201


Änderungen vorbehalten!

Anmeldedaten

Kurs Ergänzungskraft in der Mini-Kita / in bayerischen Kindertageseinrichtungen

Preis 2600,00 EUR